Rovaniemi Winter-Highlights TIPP
Rovaniemi Winter-Highlights TIPP
Rovaniemi Winter-Highlights TIPP
Rovaniemi Winter-Highlights TIPP

Rovaniemi Winter-Highlights TIPP - Was ist los in der Weihnachtsmann-Stadt?

Rovaniemi ist das Tor zum finnischen Lappland und liegt auf Höhe des Polarkreises. Der Winter ist lang und die Dunkelheit ein Teil davon. Doch selbst während der Wintermonate ist es nie komplett dunkel, da der Schnee das Licht reflektiert und somit wenigstens etwas für Helligkeit sorgt. Im Winter wird Rovaniemi von einer wunderschönen weißen Schneedecke bedeckt.  Rovaniemi ist bekannt für winterliche Aktivitäten unter dem Tanz des Nordlichts. Auch im Sommer gibt es genügend Highlights zu entdecken.

Entdecken Sie folgende Sehenswürdigkeiten im winterlichen Rovaniemi:

Winterliche Safaris

Die flache, arktische Wildnis rund um Rovaniemi eignet sich hervorragend für diverse Winteraktivitäten wie Rentierschlittenfahrten, Motorschlittenfahrten oder Huskytouren. Bei den Motorschlitten- und Huskytouren fahren Sie über verschneiten Seen und durch tiefe Wälder. Die rasanten Touren müssen unbedingt im Voraus über uns gebucht werden. Oder Sie bevorzugen die gemütlichere Variante bei einer Rentierschlittenfahrt. Die gutmütigen Tiere ziehen Sie entspannt durch die schneebedeckten Wälder. Bei allen Safaris werden Sie mit den notwendigen Thermokleidung ausgestattet.

Weihnachtsdorf

Rovaniemi ist die Heimat des Weihnachtsmannes, der im Weihnachtsdorf lebt. Das Weihnachtsdorf befindet sich etwas außerhalb von Rovaniemi in einem Wald gelegen. Täglich kann man dort den Mann mit dem roten Mantel und dem langen weißen Bart treffen und ihm seine Geschenkwünsche mitteilen. Sie können im Postbüro des Weihnachtsmannes auch Postkarten und Weihnachtsgrüße an die Liebsten abschicken.

Arktikum - Arktisches Museum & Wissenschaftszentrum

Das Arktikum in Rovaniemi ist Museum, Wissenschaftszentrum und Sehenswürdigkeit zugleich. Dort wird die Geschichte des Nordens erzählt. Permanente und wechselnde Ausstellungen entführen den Besucher auf eine Erlebnistour durch Finnisch-Lappland und die arktischen Regionen. Es wird ein umfassendes Bild von der Geschichte und Kultur Lapplands und von der arktischen Forschung vermittelt.

Schon allein die extravagante Architektur macht das Arktikum besuchenswert. Das Wissenschaftszentrum wurde im Jahr 1992 für das Publikum eröffnet. Entworfen wurde der Gebäudekomplex von einem dänischen Architektenteam. Der nach außen hin sichtbare Teil des Arktikum ist ein 172 langer Glaskubus. Das Gebäude soll das „Tor zum Norden“ symbolisieren. Die Ausstellungsräume sind unterirdisch gelegen, nach dem Vorbild vieler tierischer Bewohner des Nordens.

Weitere Informationen und aktuelle Ausstellungen sind direkt auf der Internetseite www.arktikum.fi zu finden.

Kunstmuseum Korundi

Das Kunstmuseum Korundi ist das am nördlichsten gelegenen Museum für regionale Kunst in Europa. Regionale Künstler stellen hier Ihre Werke aus. Das Korundi arbeitet mit der Finnischen Nationalgalerie und auch anderen wichtigen Institutionen zusammen.

Wisschenschaftszentrum Pilke

Das Wissenschaftszentrum liegt nahe des Arktikums und ist ein neues der neuen Anziehungspunkte für Besucher in Rovaniemi. Hier wird dem Besucher einen Überblick über die Natur und die Bedeutung des Waldes für die Finnen gegeben. Man kann virtuell Elche jagen oder sich über die nachhaltige Landwirtschaft informieren.

Nordlichter

Viele Besucher kommen nach Lappland um das magische Nordlicht im Himmel tanzen zu sehen. Da es sich bei den Nordlichtern um ein Naturphänomen handelt kann man das Auftreten dieses Naturspektakels nicht garantieren. Wenn der Nachthimmel klar und voller Sterne ist stehen die Chancen für Nordlichter gut. Sobald es dunkel wird sollte man sich von künstlich erzeugtem Licht (Straßenlaternen..) fernhalten. Nordlichter treten ganz unerwartet auf und verschwinden genauso schnell wieder, wie sie erscheinen.Der perfekte Ort hierfür ist der Berg Ounasvaara, etwas außerhalb der Stadt.