Lofotenziel HURTIGRUTEN TOUR, Winter 2018

Hallo Hummel-Reiseideen-Team,

wenn auch etwas verspätet, möchte ich Ihnen trotzdem noch ein Feedback zu unsere Reise geben.

Mit der Abwicklung und Organisation der Reise waren wir sehr zufrieden. Kompetentes Team und schnelle Rückmeldungen! Die Beratung war super und unsere individuelle Reise schnell und zeitnah zusammen gestellt. Aus unseren Reiseunterlagen und Reiseführern haben wir die letzten Infos zu unsere Reise bekommen.

Die Reise von Oslo über Bergen, mit den Hurtigrouten bis auf die Lofoten war für uns eine wunderschöne Reise mit tollen Eindrücken. Das Polarlicht konnten wir oft sehen, aber auch viele Elche und Adler.  Das Reiseziel Norwegen, würden wir immer wieder und auch genau in dieser Kombination bereisen.

Alle Unterkünfte waren sauber, die Zimmer waren großzügig und das Personal sehr freundlich.

Einzigste Anmerkung möchte ich Ihnen für das Hotel "Saga Hotel Oslo" mitgeben:
Wir hatten die Bergenbahn für 08:30 gebucht. Das Hotel war nicht in der Lage uns ein Frühstück anzubieten bzw. auch kein Lunchpaket.
Ab mittags bis in die Nacht war über uns ein Hotelgast, der sehr laut Musik gehört hat. Das Hotel hat erst nach unseren 4. Beschwerde (von 22-24 Uhr) was dagegen unternommen. Hier hätte ich mir gewünscht, dass schneller gehandelt wird.

Alle anderen Unterkünfte waren tip top! Sehr gemütlich war das Svinoya Rorbuerhotel in Svolvear. Total nette Bedienung, immer freundlich und zuvorkommend.

Alles in allem war es eine wunderschöne Reise, an die wir uns noch sehr lange zurückerinnern werden. Es ist ein traumhaftes Land, das wir nicht zum letzte mal bereist haben.

Anbei ein paar Eindrücke für unsere gelungene Reise.

Vielen Dank an die tolle Organisation.

Grüße & ein schönes Wochenende

Tromso Nordlicht EVE, Winter 2018

Liebe Frau Hillenbrand,
gerne möchte ich mich bei Ihnen für Ihre sorgsame und individualisierte Reiseorganisation bedanken. Es hat alles perfekt geklappt und unser Sylvesteraufenthalt in Tromsö war einfach wunderschön.
Herzliche Grüße

Stadtfjord Hurtigruten ZUGREISE, Winter 2018

Wir waren mit der Reise rundum zufrieden. Alles hat so wie geplant funktioniert. Lediglich im Fjordhotel Brygga in Flam ließ sich die Zimmertemperatur (Fußbodenheizung) trotz Zusage der Rezeption nicht auf normale Temperatur herunter regeln, so daß über das Fenster gekühlt werden mußte.

Winterreise, Tromso, Winter 2017

Sehr geehrte Frau Walter,

gerne geben wir Ihnen ein Feedback zu unserer Tromsö Reise.

Die Direktflüge mit der Lufthansa waren super. Leider wartet dann in Tromsö am Flughagen kein Taxifahrer mit Schild auf uns. Es waren aber mehrere Taxifahrer von DinTaxi am Flughafen und einer hat uns dann nach etwas hin und her zum Hotel gebracht.

Das Hotel hat uns ganz gut gefallen, vor allem mit den Waffeln am Nachmittag ;-) und dem Ausblick auf den Hafen. Schade war es, dass kein Kleiderschrank auf den Zimmern ist, sonder nur eine kleine Garderobe. Da wir von Sonntag bis Donnerstag leider schlechtes Wetter mit Regen und Wind hatten, war es nach kurzer Zeit relativ chaotisch, weil es kaum Stauraum für Kleidung gab. Unsere Rentierschlittenfahrt war gut organisiert, jedoch waren die Bedingungen vor Ort (Viel Eisflächen bedingt durch das Wetter) nicht so zu empfehlen und unserer Ansicht nach doch recht gefährlich für Mensch und Tier. Gute abnehmbare Spikes sind bestimmt ein guter Tipp für die Reise im Winter. Am Freitag gab es dann ein herrliches Schneeschauer (Juhu endlich Schnee!) und wir waren mit dem Lift auf dem Berg auf der gegenüberliegenden Seite. War mit Schnee sehr zu empfehlen und hat uns sehr gut gefallen. Zudem konnten wir dann gegen Mitternacht noch unser erstes Polarlicht aus dem Hotelzimmer beobachten.

Am Samstag mussten wir dann leider wieder hinter unserem Taxi hinterher telefoniert. Wir sollten ja um 11:30 abgeholt werden und bis 12:00 war niemand am Hotel… Es stellte sich dabei heraus, dass Sie die Buchung nicht zu 11:30 sondern zu 14:00 (unserer Abflugszeit) im System hatten. Dann hat aber alles gut geklappt. Nur ärgerlich mit den Transfers.


Winterreise, Polarlodge Lyngen, Winter 2017

Liebe Damen und Herren vom Hummel-Team,

ich möchte gerne die Fragebogenbewertung zu unserer Reise vom 8. – 15. Jänner in die norwegische Lyngden Lodge abgeben:

Abwicklung/Organisation:
Wurden ihre Fragen zur Reise kompetent und zufrieden stellend beantwortet: 1
War die Beratung freundlich: 1+ (?)
Waren die Reiseunterlagen vollständig und ausreichend?: Ja
War die Buchungsabwicklung/Organisation problemlos?: Ja – Umsteigen am Flughafen Oslo war jedoch eine echte Challenge (mehr dazu weiter unten)

Reiseziel:
Entsprach das Reiseziel Ihren Erwartungen: 1
Würden sie ihr Reiseziel nochmals besuchen: Ja, Sommerurlaub, bzw. September „Indian Summer“ – eventuell Rundreise im nördlichen Norwegen

Unterkunft/Essen/Gastgeber:
Waren Zimmer/Räumlichkeiten sauber: 1
Entsprach der Komfort Ihren Erwartungen: 1
Wie war die Verpflegung: 1+
Waren die Gastgeber freundlich und hilfsbereit: 1+

Allgemein:
Entsprach die Reise Ihren Erwartungen?
Nachdem wir doch eine recht anstrengende Anreise hinter uns hatten wurden wir am Zielort in der Lodge wirklich ganz herzlich empfangen. Sogar mit dem Abendessen wurde auf uns gewartet und das war gleich mal allererste Spitzenklasse. Im Anschluss daran folgte für uns ein schönerer Tag nach dem anderen, was aber auch daran lag, dass egal was wir unternahmen, dies völlig neu für uns war. Ob Eisangeln, Huskyschlittenfahren, Schneeschuh-Wanderungen, Langlaufen, einfach nur spazieren, herumlungern und lesen, Unterhaltung mit den anderen Gästen aus vielen, verschiedenen Ländern und natürlich Nordlichter jagen… und das eingebettet in eine Naturkulisse, die an „Kitsch“ schon gar nicht mehr zu überbieten war. Natürlich ist das Wetter immer eine Glückssache, aber wir konnten die ganze Woche lang eine Schneelandschaft genießen, die seinesgleichen sucht. In der Lodge selbst wurden wir von den Haushilfen ständig verwöhnt und bedient, auf jede unserer Anfragen wurde umgehend reagiert. Der estnische Koch Alex verwöhnte uns mit Lunch, Jause und Dinner und sogar an einem Tag als nur meine Frau und ich in der Lodge waren, zauberte er nur für uns alleine ganz tolle Speisen daher ? Unsere Outdoor-Guides waren echte Naturburschen die sich unserem Tempo anpassten und auch für gute Unterhaltung sorgen konnten. Gekrönt wurde das Ganze von einer Nacht mit klarem Himmel und Mondschein und… einem atemberaubenden Nordlicht über dem ganzen Himmel.  Das alles macht natürlich Lust auf mehr und wir würden uns freuen einmal wieder zurück zu kehren…

Kleines Manko am Rande – hat aber weder was mit Buchung noch Lodge zu tun: Am Flughafen in Oslo mussten wir von der Maschine aus Kopenhagen in die Maschine nach Tromsö umsteigen. Dazu hatten wir ca. eine Stunde Zeit. Grundsätzlich genug, jedoch wurden die Koffer ausgeladen und wir mussten gut 40 Minuten warten bis sie endlich da waren. Im Anschluss daran hieß es sich den Weg zum neuerlichen Einchecken frei zu kämpfen, also Koffer wieder aufgeben, erneut vordrängeln und durch die Personenkontrolle gehen. Danach den ganzen Weg zum Ende des Flughafens (von welchem man eigentlich gekommen ist) wieder zurückrennen, um noch rechtzeitig den Anschlussflug zu bekommen. Wir waren dann im Flieger wirklich schweißdurchnässt und das war kein schönes Erlebnis. Zumal wir auch erleben mussten, dass einige andere Leute (unter anderen mit Kindern) das gleiche miterleben durften. Auch andere Gäste in der Lodge bestätigten uns später die gleichen Probleme in Oslo. Das dürfte also keine Ausnahme gewesen sein und vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit den Verantwortlichen in Oslo mitzuteilen, dass die Umstiegszeit viel zu kurz bemessen ist selbst wenn der Flieger rechtzeitig landet.


Mehr glaube ich kann ich gar nicht sagen. Ich möchte mich aber noch bei Ihnen für die kompetente, freundliche und hilfreiche Vorbereitung, Buchung und Begleitung zu unserer Reise bedanken.

Alles Liebe, Herrn und Frau Seiter