Arktik TOUR , Winter 2019

 Es hat alles hervorragend geklappt, egal ob Flug, Mietwagen, Unterkünfte oder Aktivitäten. Insbesondere haben uns die 6 Tage im Hotel Ylläshumina ausnehmend gut gefallen, dort passt wirklich alles. Wir waren auch froh, dass wir dort die Schneemobil- und Huskytouren unternommen haben: Kleine Gruppen, sehr individuell, nette und kompetente Guides. Wir hatten dort das Gefühl, einen sehr individuellen und authentischen Lapplandurlaub zu verbringen. Im Kontrast dazu standen für uns etwas die 4 Tage im Arctic Resort Kakslauttanen. Auch hier gab es viel Positives: Traumhafte Kelo-Blockhäuser in einer wunderschönen Gegend, nettes und bemühtes Personal, sehr gutes Abendessen. Im Gegensatz zum Humina merkt man hier, dass das sicher global vermarktete Resort den Eventtourismus insbesondere der asiatischen Kundschaft sehr stark bedient. Für uns wirkte das Resort eher wie eine künstlich geschaffene Oase mit vielen Dingen, die wir nicht wirklich benötigten (Weihnachtsmanndorf, etc.). Alles in allem passte dort aus unserer Sicht auch bedingt durch sehr hohen Unterkunftspreise das Preis-/Leistungsverhältnis nicht. Wir sind aber auch dankbar für diese Erfahrung, insbesondere im Hinblick auf die Planung weiterer Finnlandurlaube.

Wir sind als bekennende Skandinavien-Fans erst sehr spät auf Ihr Reisebüro aufmerksam geworden, wir sind uns aber sicher, dass dies nicht die letzte Reise war, die wir mit Ihnen planen möchten. Uns gehen schon diverse Ideen durch den Kopf und am liebsten würden wir gleich wieder losfahren ????

Aland TOUR , Sommer 2019

Liebe Frau Hillenbrand, wir hatten wieder wunderschöne Tage in Finnland. Alles hat hervorragend geklappt. Die Hotels Central und Fabian kannten wir ja schon und das Pommern in Mariehamn lässt  auch keine Wünsche offen. Wenn ich richtig nachrechne war das unsere siebte Reise mit  hummel reiseideen und das spricht wohl für sich!

Zwei Dinge, auf die Sie wohl keinen Einfluss haben, haben  uns geärgert: Wir hatten auf der Rückreise sehr schlechte Plätze im Flugzeug (ganz hinten, beide in der Mitte der Sitzreihe, obgleich wir doch sehr früh gebucht hatten. Weiter war der Anschluss für das Navigationsgerät im Auto defekt. Unglücklicherweise bemerkten wir es erst als wir schon auf der Autobahn Richtung Turku waren.