Island ist im Winter sowie im Sommer eine Reise wert!

In ganz Island sind die Sommernächte hell, und besonders im Landesnorden lässt sich die Mitternachtssonne in Juni vorzüglich beobachten. Auch am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres, erleben Sie z.B. in Reykjavik noch mindestens 4 Stunden Helligkeit. Die Polarnächte mit dem faszinierenden Nordlichtern kompensieren den Mangel an Tageslicht. Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Tageslichttabellen für die Orte Reykjavik, Akureyri und Isafjördur.

Sie planen eine Nordlichter-Reise nach Island? Dann informieren Sie sich auf den folgenden Seiten von Hummel Reiseideen - Ihrem Island-Experten oder kontaktieren Sie uns! Wir planen mit Ihnen eine unvergessliche Island-Reise

Wann kann man Nordlichter in Island sehen?

Die beste Reisezeit für die Aurora Borealis in Island ist der Winter, also von Oktober bis April. Zu dieser Zeit ist es am dunkelsten und die Polarlichtaktivität steigt. Um in den Genuss der Nordlichter auf Island zu kommen muss der Himmel wolkenfrei sein. Halten Sie sich von künstlichem Licht fern! Gerne geben wir Ihnen als Islandexperte weitere Tipps zur Polarlichtsichtung und beraten Sie auch gerne zu geführten Polarlicht-Touren.

Wie entstehen die Polarlichter am Himmel?

Der sogenannte  Sonnenwind schleudert geladene Teilchen Richtung Erde. Sobald diese Teilchen auf die Erdatmosphäre treffen, wird Energie in Form von Licht produziert – die Polarlichter.
 
Warum lohnt sich eine Islandreise im Winter?

Bei unseren ausgewählten Islandreisen im Winter haben Sie die besten Chancen die magischen Polarlichter zu entdecken.

Eine Reise nach Island im Winter lohnt sich nicht nur wegen der Polarlichter. Die grandiose Natur zeichnet sich durch zahlreiche Vulkane, Gletscher und Wasserfälle aus. Entspannen Sie in den heißen Quellen des Landes. Oder nehmen Sie an einer abenteuerlichen Führung in einer Lavahöhle oder in einem Gletscher teil. Schauen Sie sich in Nordisland die Filmkulissen von Star Wars und Game of Thrones in der Myvatn Region an. Auch geführte Minibus oder Jeeptouren über den Goldenen Kreis runden Ihre Islandreise ab.
 
Wo kann ich Polarlichter auf Island sehen?

Im Grunde können Sie überall auf der Insel Nordlichter sehen, solange Sie sich von künstlichem Licht fern halten. In Südisland haben Sie im Pingvellir-Nationalpark gute Chancen! Generell sind die Nordlichter über dem Polarkreis am intensivsten. Reisen Sie mit uns nach Nordisland und bestaunen Sie die am Himmel tanzenden Naturphänomene. Gerne beraten wir Sie zu Ihren Reise-Möglichkeiten persönlich!

Mehrere Male pro Woche reisen Sie von Frankfurt und München ohne Umsteigen nach Keflavik. Von vielen anderen Städten bieten wir günstige Umsteigeverbindungen an. Alternativ zu der Flieger-Variante buchen wir Ihnen gerne auch die Fährüberfahrt mit der Smyril Line.

 

Tageslicht in Reykjavik

 

Datum Sonnenaufgang Sonnenuntergang
01. Januar 11:19 15:43
01. Februar 10:10 17:14
01. März 08:34 18:48
01. April 06:44 20:20
01. Mai 04:58 21:53
01. Juni 03:21 23:32
01. Juli 03:06 23:56
01. August 04:35 22:30
01. September 06:11 20:42
01. Oktober 07:37 18:56
01. November 09:12 17:10
01. Dezember 10:46 15:47

Tageslicht in Isafjördur

 

Datum Sonnenaufgang Sonnenuntergang
01. Januar 12:02 15:10
01. Februar 10:31 17:02
01. März 08:44 18:47
01. April 06:45 20:30
01. Mai 04:47 22:15
01. Juni 02.39 00:26 (nächster Tag)
01. Juli Mittsommernacht 01:21 (nächster Tag)
01. August 04:18 22:56
01. September 06:08 20:54
01. Oktober 07:44 18:58
01. November 09:29 17:02
01. Dezember 11:21 15:21

Tageslicht in Akureyri

 

Datum Sonnenaufgang Sonnenuntergang
01. Januar 11:33 14:59
01. Februar 10:07 16:46
01. März 08:23 18:28
01. April 06:26 20:09
01. Mai 04:31 21:51
01. Juni 02:32 23:52
01. Juli 01:59 00:30 (nächster Tag)
01. August 04:03 22:32
01. September 05:50 20:33
01. Oktober 07:23 18:39
01. November 09:06 16:45
01. Dezember 10:54 15:08