Technologie: Kleinbiogasanlagen
CO² Einsparung: 60.000 t CO² pro Jahr, gemittelt über 10 Jahre
Prüfung: CDM, Gold Standard (GS)
Status: In Betrieb seit 2013
Zielgruppe: Haushalte im gesamten Land
Partner: Alternative Energy Promotion Centre (AEPC), über 200 Mikrofinanzinstitute, über 700 Biogasanlagenbauer landesweit
Lokaler Nutzen: Vermeidet Abholzung, Erhalt der Biodiversität, keine Rauchentwicklung beim Kochen, Restastoffe können als fruchtbarer Dünger verwendet werden


Projektbeschreibung:

Das atmosfair-Projekt unterstützt den Bau tausender Biogasanlagen für Haushalte in ländlichen Gebieten Nepals. Die Biogasanlagen ermöglichen es den Bauernfamilien, auf ressourcenschonende und CO²-reduzierte Weise zu kochen, da sie die Nutzung nicht erneuerbarer Energieträger wie Feuerholz ersetzen. Dazu wird der Dung von mindestens zwei zum Haushalt gehörender Nutztiere (z.B. Rinder) verwendet und vergärt. Ebenso ist es möglich, eine Toilette an das Biogassystem anzuschließen und die Fäkalien zur Gaserzeugung zu nutzen.

Das entstehende Biogas wird über Rohre zu den Gaskochern im Hausinnernen geleitet, wo es direkt zum Kochen verwendet wird. Durch den Ersatz des klassischen Holzfeuers wird die Rauchentwicklung deutlich reduziert. Außerdem sparen die Familien, insbesondere Frauen und Kinder, Zeit für das Sammeln von Holz und können diese nun für andere Aktivitäten nutzen. Die Schlämme aus der Anlage (flüssige Gülle) können auch als Dünger verwendet werden und damit die Landwirtschaftserträge verbessern.

Durch den Bau und die Wartung der Anlagen sind darüber hinaus viele neue Arbeitsplätze entstanden. Damit sich die Familien die Biogasanlagen leisten können, stellt unser Projektpartner AEPC ein landesweites Subventionsprogrmam sowie Zugang zu einem ausgedehnten Netz von Mirkorfinanzinstitutionen zur Verfügung, die zusammen 80% der Finanzierung der Anlagen decken. Insgesamt sollen so mit den atmosfair-Zuschüssen in den nächsten drei Jahren über 30.000 weitere Anlagen in ganz Nepal gebaut werden.


Mehr Informationen unter: www.atmosfair.de/nepal-biogas


Ansprechpartnerin:

Julia Hoffmann, atmosfair gGmbH
Adresse: Zossener Straße 55-58, 10961 Berlin
Tel: +49 (0) 30-6273550-22
Email: hoffmann@atmosfair.de