Vatnajökull REGION - Aktiv rund um den größten Gletscher Europas

Das Land Island ist ein Land scharfer Kontraste, welche sich nicht leicht definieren lassen.  In Island findet man neben dem größten Gletscher Europas, dem Vatnajökull, auch einige der aktivsten Vulkane der Erde. Dies hat dem Land auch die Bezeichnung „Das Land von Feuer und Eis“ eingebracht.

Beim Gletscher Vatnajökull ist alles gigantisch. Gletscherausläufer reichen bis tief in die Täler und die Berge sind gewaltig. Der bekannte Gletscher bedeckt ca. 8% der gesamten Landfläche von Island. Einige der aktivsten Vulkane des Landes liegen unter der dicken Eisschicht begraben.  Der größte Gletscher Europas liegt im Vatnajökull-Nationalpark. Der Nationalpark ist aufgrund zahlreicher Flüssen, Gletschern, Vulkanen und geothermalen Aktivitäten einzigartig und dient dem Schutz des Gletschers. Der Nationalpark  schließt die angrenzenden Gebiete mit ein. Diese bestehen unter anderem aus dem ehemaligen Skaftafell-Nationalpark im Südwesten und dem ehemaligen Jökulsárgljúfur-Nationalpark im Norden.

Die wunderschöne Landschaft lädt Groß und Klein zu diversen Aktivitäten ein. Auf den vielen Flüssen kann man Kanu oder Kajak fahren. Man kann wandern, Fahrrad fahren oder auch an einigen geführten Aktivitäten teilenehmen, wie zum Beispiel einer Gletscherwanderung.

Das Nächstliegende Fischerdorf ist Höfn, welches auch Hummerhauptstadt Islands genannt wird.  Der Tourismus wächst stetig, weshalb das kleine Dorf den Touristen immer mehr Sehenswürdigkeiten bietet. Es gibt zahlreiche Gletscherausstellungen, in denen man alles über dieses Naturwunder erfährt. Man kann auch eine Wanderung unternehmen und die reichhaltige Vogelwelt beobachten.  2009 hat in Höfn ein Freibad mit Whirlpools und Dampfbädern eröffnet. Dies ist nach den Anstrengungen des Tages der perfekte Ort zum Entspannen und Energie tanken!