Allgemeine Reisetipps für Ihre Finnlandreise

Finnland mit den tausend Seen ist immer eine Reise wert. Im Winter lädt Finnland zu rasanten Huskytouren oder Motorschlittentouren unter dem Nordlicht ein. Im Sommer kann man unter der Mitternachtssonne eins mit den wunderschönen Landschaften werden. Mit den folgenden Tipps bereitet man sich gut auf die bevorstehende Finnlandreise vor:

Zeit
In Finnland gehen die Uhren um 1 Stunde vor.

Einreise
Finnland ist Mitglied in der Europäischen Union. Für die Einreise von EU-Bürgern genügt ein Personalausweis oder Reisepass. Autofahrer müssen bei der Einreise einen nationalen Führerschein mitführen.

Währung/Geldwechsel
In Finnland ist der Euro die offizielle Währung. Es kann problemlos bei allen Banken Geld abgehoben werden. Mit einer EC-Karte oder einer Kreditkarte auch an den meisten Geldautomaten.

Strom
Die Stromspannung beträgt 220 Volt, Steckdosen entsprechen jenen in Deutschland.

Telefonieren und Internet
Die Landesvorwahl für Finnland ist 00358. Das Mobilfunknetz ist sehr gut ausgebaut und man hat selbst in abgelegenen Gegenden in der Regel einen guten Empfang. Die meisten Hotels bieten einen kostenlosen W-Lan Empfang.

Notfall
Wer in einen Unfall verwickelt ist, sollte per Notruf 112 die Polizei benachrichtigen.

Sprache und Umgangsformen
In den nordischen Ländern ist es üblich, dass man sich mit Du anspricht. In vielen unserer Unterkünfte wird auch deutsch gesprochen. Die offizielle Sprache in Finnland ist finnisch.

Nordlichter – Aurora Borealis
Viele Reisende, die nach Finnland gehen, möchten unbedingt während Ihres Aufenthaltes Nordlichter sehen. Da es sich bei den Nordlichtern um ein Naturphänomen handelt kann das Auftreten dieses Naturspektakels nicht garantieren werden. Mit den folgenden Tipps, können Sie Nordlichter aber leichter entdecken: Die Nordlichter treten meist zwischen Ende August und Anfang April auf. Wenn der Nachthimmel klar und voller Sterne ist stehen die Chancen für Nordlichter gut. Man sollte, sobald es dunkel wird, nach draußen gehen und beobachten den Himmel beobachten. Nordlichter treten ganz unerwartet auf und verschwinden genauso schnell wieder, wie sie erscheinen. Wenn man nach draußen geht ist es ratsam, sich von künstlich erzeugtem Licht (Straßenlaternen etc.) fern zu halten. Auf diese Art stehen die Chancen gut um während Ihrer Finnlandreise die Polarlichter zu sehen.

Wetter,  Kleidung & Lichtverhältnisse
In Finnland darf man ab Ende Mai mit überwiegend warmen und trockenen Tagen rechnen. Von Juni bis August verzeichnet Südostfinnland die höchsten Durchschnittstemperaturen Skandinaviens. Die finnische Westküste gehört zu den sonnigsten Gebieten Nordeuropas. An einigen Tagen kratzt die Temperatur die 30° Grad Grenze. Im Sommer gehören Badekleidung, Shorts, T-Shirts, Sonnenbrille, Sonnencreme und Insektenschutzmittel ins Reisegepäck. Natürlich sollte auch der warme Pullover und Regenkleidung nicht fehlen. Für Wanderer ist gutes Schuhwerk unverzichtbar. In den Sommermonaten, vor allem rund um den Polarkreis, wird es kaum dunkel. Auch im Süden genießt man zu dieser Zeit sehr lange Tage.

Im Winter kann es auf einer Finnlandreise bis zu minus 35 Grad kalt werden. Wegen der geringen Luftfeuchtigkeit wird die Kälte gewöhnlich für nicht so kalt empfunden. Dennoch ist auf warme Winterkleidung und winterfeste Schuhe nicht zu verzichten. Wir empfehlen eine wetterfeste Jacke, Schneehose und Schneestiefel. Wer keine entsprechende Winterkleidung besitzt, kann auch mehrere Schichten übereinander tragen. Die Monate Dezember und Januar sind die dunkelsten Monate. Je nach Lage, vor allem rund um den Polarkreis, geht die Sonne nicht über den Horizont. Dennoch herrscht für einige Stunden Dämmerlicht, so dass man auch zu dieser Jahreszeit in Verbindung mit dem hell reflektierenden Schnee an Aktivitäten teilnehmen kann.

Einkaufen
Bis auf Alkohol, den man nur in den staatlichen Alko Märkten bekommt, ist das Preisniveau nur geringfügig höher als in Deutschland. Waren des täglichen Bedarfes kauft man am besten in großen Supermärkten. In den Tankstellen Kiosken ist das Preisniveau etwas höher. Souvenirs bekommt man auch in Supermärkten, aber auch am Flughafen und in Boutiquen.