So hat alles angefangen!

Mein Name ist Sascha Hummel. Ich bin der Gründer und Geschäftsführer von HUMMEL REISEIDEEN. In den folgenden Sätzen möchte ich Ihnen einen Einblick in die Firmengeschichte geben:

Alles fing mit meinem Praktikum in einem Tourismusbüro in der wunderschönen Franche-Comté an. Es war das Jahr 2001. Nach einem Studium im Tourism Management an der University of Brighton und mehreren Praktika bei diversen Reiseveranstaltern durfte ich den Besuchern des französischen Juras Tipps für ihren Urlaub geben.

Zu der Zeit gab es eine Broschüre mit landestypischen Unterkünften der Region. Mich begeisterte schon damals die authentische Art der Unterbringung. Schade nur, dass Besucher auf dieses Angebot nur in der Region selbst aufmerksam wurden. Dies brachte mich auf die Idee die Unterkünfte auch in Deutschland anzubieten.

Schon war ich dabei ein Konzept für eine Firmengründung zu schreiben. Schnell stellte ich fest, dass ich mit der Vermittlung einer Hand voll Unterkünften aus der Franche-Comté keinen Erfolg haben werde. Es mussten also noch weitere Angebote mit dazu.

Ich machte mir Gedanken, welche Länder ich durch eigene Reisen kenne und gerne anbieten möchte. Die Wahl fiel auf Finnland und Bulgarien. Finnland habe ich durch eine frühere Reiseveranstaltertätigkeit lieben gelernt. Das Reiseland Bulgarien war etwas Neues und hat mich mit seinen ursprünglichen Gebirgsregionen fasziniert.

Mit diesen 3 Regionen ging ich 2002 an den Start. Ein Laptop, eine Internetseite, mein zum Büro umfunktioniertes Kinderzimmer und ein paar gute Ideen sollten genügen. Ich hatte nichts zu verlieren und legte munter mit der Ausarbeitung der Reisen los. Im Büro unterstützt mich seit 2003 meine Mutter Lioba Hummel wo sie nur kann. 

Schon bald konnte ich meine Kunden mit den Vorzügen meines Reiseprogrammes begeistern. Leider entsprach die Reiseorganisation nach Bulgarien überhaupt nicht meiner Philosophie einer schönen Reise. Die wenigen Interessenten wollten möglichst billig in großen Hotelanlagen an der Schwarzmeerküste Urlaub machen.  

In den französischen Jura konnte ich einige, gelungene Reisen veranstalten. Da sich aber das Reiseland Finnland dank sehr liebenswerter und professioneller Partner schnell als Juwel entpuppte, beschloss ich mich 2004 zum Skandinavien Spezialist zu entwickeln.

Zu Finnland, was eigentlich korrekt gesehen überhaupt kein Skandinavisches Reiseland ist, kam  im Jahr 2005 Schweden mit dazu. Auch dort suchte ich landestypische, familiär geführte Unterkünfte, von denen man abenteuerliche Touren anbieten konnte.

Im Jahr 2006 folgte ein Jahr später Norwegen. Mit diesem Reiseland war das HUMMEL REISEIDEEN Angebot nicht mehr so standortbezogenen. Außerdem stellte Norwegen mit den vielen Autoreisen eine optimale Ergänzung im Sommer dar. In die gleiche Richtung ging dann Island, welches im Jahr 2007 an den Start ging.

Mit 4 Reiseländern wurde dann die Arbeit für mich und meine Mutter zu viel. Bevor ich aber jemand einstellen konnte, musste im Jahr 2008 mein Kinderzimmer in ein richtiges Büro umgebaut werden. Außerdem war es nicht von Vorteil Besucher durch das Elternhaus in den zweiten Stock zu führen.

Nach dem Bau des Büros war der Weg für ein umfangreicheres Reiseprogramm und ein wenig mehr Wachstum gegeben. In unserem kleinen Team hießen wir dann Conny Walter im Jahr 2009 willkommen. Damals wie heute ist sie ihr zuverlässiger Ansprechpartner bei der Buchungsabwicklung.

Nachdem mein Vater 2010 in Rente gegangen ist, aber noch nicht genug vom Arbeitsleben hatte, stieg er mit ein und kümmert sich seit damals um die Buchhaltung. Somit sind wir im Laufe der Jahre zu einem richtigen Familienunternehmen gewachsen.

Vorerst komplettiert wurde das Team mit Petra Quack-Hegädus. Sie kümmert sich seit 2011 vorwiegend um die perfekte Vorbereitung Ihrer Reise. Im Jahr 2015 begann dann unser jüngstes Mitglied im Team mit ihrer Arbeit. Ramona Hillenbrand erstellt Ihnen in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen Angebote und bucht die Reise für Sie.

Zusammen sind wir für Sie da. Wir wollen unsere Reisen gemäß den 2013 formulierten Leitlinien organisieren. Wir sind gespannt und voller Vorfreude auf das was uns die Zukunft bringt…