Hjørundfjord TIPP – der königliche Fjord

Abseits der zertrampelten Pfade erstreckt sich einer der längsten Fjorde Norwegens tief in die majestätischen Berge der Sunnmøre-Alpen – der Hjørundfjord. Obwohl dieser Fjord als einer der schönsten Fjorde in Norwegen bekannt ist, wird er von Touristengruppen oftmals links liegen gelassen.
Er bietet die perfekte Mischung aus Idylle und dramatischer Natur. Steile Felswände, grüne Wiesen, tosende Wasserfälle, Gletscher & einsame Bauernhöfe in den Bergen.  Neben der atemberaubenden Landschaft ist der Hjørundfjord auch für seine kulturellen Schätze und Sagen bekannt.  Das Zentrum des Fjords liegt im kleinen Dorf Urke, einem der wildesten und schmalsten Täler von Norwegen. In der nahe gelegenen Stadt Øye steht ein Hotel, welches um 1890 erbaut wurde und bereits schwedische, norwegische und deutsche Könige beherbergte. Hier wandelt man auf den Spuren des europäischen Adels.  Daher kommt auch der Spitzname für den Hjørundfjord – der königliche Fjord.
Die Fjordlandschaften laden Outdoor-Liebhaber zum Wandern und Fahrrad fahren ein. Oder man genießt einfach die Ruhe der Wildnis. 

Praktisches:

Unternehmen Sie eine Rundfahrt entlang dem Fjord mit Ihrem PKW oder Mietwagen. Den Hjørundfjord kann man mit einer kleinen Fähre überqueren und genießt dabei die traumhafte Aussicht auf den Fjord. Nutzen Sie die Fähre ab Saebo nach Lekneset. Die Überfahrt dauert ca. 15 Minuten. Richtung Urke fahren Sie für ca. eine halbe Stunde weiter bis nach Hellesylt. Dort können sie erneut auf eine schöne Fährfahrt gehen mit der sie nach Geiranger gelangen.