Nordsjøvegen TIPP – der Nordseeweg im Südwesten Norwegens

Nordsjøvegen ist eine der ältesten Touristenstraßen in Norwegen. Von Kristiansand über Stavanger und Haugesund geht die ca. 400 km lange Strecke nach Bergen. Die meiste Zeit davon als Panoramastraße am Meer, der Nordsee, entlang. Nordsjøvegen bedeutet auf Deutsch Nordseeweg.

Start ist die Hafenstadt Kristiansand: eine farbenfrohe Innenstadt, kleine Geschäfte, gemütliche Cafés und eine große Auswahl an Restaurants. Die fünftgrößte Stadt Norwegens lockt zudem mit einem tollen Sandstrand und zahlreichen Freizeitangeboten.

Die RV44 ist die interessanteste Route entlang der Nordsjøvegen. Gebirgiges Gelände, meist direkt entlang der Küste und viele sehenswerte Orte, an denen man aussteigen muss um die beeindruckende Landschaft zu genießen erwarten Sie. In Mandal empfiehlt sich der kurze Abstecher zum südlichen Festlandpunkt – dem Kap Lindesnes. Sozusagen das Gegenstück zum nördlichsten Punkt, dem Nordkap.

Die Küste bei Sandnes mit den malerischen Sandstränden und dem tiefen Blau des Flekkefjord laden zum Baden ein! Die viertgrößte Stadt Norwegens und Zentrum der Ölindustrie, Stavanger, bietet viel Sehenswertes. Nördlich davon liegen viele kleine Buchten, Fjorde und vorgelagerte Inseln. Auf dem Nordsjøvegen geht es mit der Fähre von Skudeneshavn über den Skudenesfjord auf die Insel Karmøy. Auch hier erlebt man atemberaubende Fjordlandschaften auf dem Weg nach Bergen. Bergen ist die zweitgrößte Stadt des Landes und bietet Attraktionen für Groß und Klein.

 
Aktuelle Informationen, Preise und Öffnungszeiten erhalten Sie bei Ihrem Hotel oder vor Ort.